Notizen der Woche 7

Notizen der Woche 7
Leben Notizen der Woche 0 Kommentare

Die Buddhisten sagen doch immer, man solle den Moment wahrnehmen, die schönen Dinge darin erkennen und nicht darüber hinweg hetzen. Recht haben sie, die Buddhisten. Denn es besteht die Gefahr, dass man gar nicht mitbekommt, was alles Tolles passiert. Diese Woche ging es mir so. Vielleicht lag es am Valentinstag, der am Ende der Woche steht. Den möchte ich als Single eher ignorieren, was angesichts der Herzchen überall aber sehr schwer fällt. Da richte ich meinen Blick doch lieber auf die Ereignisse der Woche.



Mich erreichte die Einladung, am 28. Mai im BIS Kulturzentrum, Mönchengladbach, eine Lesung zu halten. Da freue ich mich sehr. Details kommen bald.Daumen hoch - das war gut!
Ich sage nur drei Mal! Sagenhafte drei Mal habe ich es geschafft, mich aufzuraffen, die Laufschuhe anzuziehen und meine Runde zu drehen. Davon sogar zwei Mal am frühen Morgen. Chaka! Das ist so richtig gut.Daumen hoch - das war gut!
Ob es am Laufen lag, weiß ich nicht, aber die Geschichte um die "Killerin in Grefrath" hat sich in dieser Woche rasant entwickelt. Kriegt einen leichten James Bond Touch und ich bin selbst gespannt, wohin es mich führt. Macht riesigen Spaß und fühlt sich entsprechend toll an.Daumen hoch - das war gut!
Ich habe meinen ersten Autorenstammtisch besucht. Ein Bericht dazu kommt noch. War ein wirklich schöner Abend und ein gutes Gefühl, dazu zu gehören.Daumen hoch - das war gut!

Nur Daumen hoch ist zu sehen. Damit habe ich selbst nicht gerechnet. Aber es nun zu erkennen, ist prima. Die Buddhisten haben es drauf. Mal sehen, wie es nächste Woche wird. Aber das ist dann wohl gar nicht buddhistisch.

Jetzt auch zum Hören!

Alle Themen aus meinem Blog und noch viel mehr gibt es ab sofort auch auf die Ohren im neuen Podcast "Die Zwei von der Talkstelle". Gemeinsam mit Tamara Leonhard gibt es alles rund um das Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt.

Jetzt reinhören!

Die Zwei von der Talkstelle - Vom Schreiben, Lesen, Leben und was uns sonst noch so einfällt

Mehr Lesestoff

Diese Artikel könnten dich interessieren

Berühmt, unberühmt – erfolgreich, erfolglos

Berühmt, unberühmt – erfolgreich, erfolglos

Wenn man beginnt, Bücher zu schreiben, so schwingt zumindest im Verborgenen immer das eine oder andere Ziel mit. Vielleicht möchte man nicht gleich reich und berühmt werden, aber dass das eigene Buch ...

Zum Artikel

Wie wirst du in sieben Jahren auf heute schauen?

Wie wirst du in sieben Jahren auf heute schauen?

Stehst du am Beginn deiner Laufbahn als Autorin oder Autor? Bist du schon länger aktiv und haderst mit dir, weil es nicht so schnell vorangeht, wie du es dir wünschst? Übermannen dich immer wieder Zwe...

Zum Artikel

Triff mich auf der Buchmesse Leipzig 2020

Triff mich auf der Buchmesse Leipzig 2020

Leider wurde die Buchmesse Leipzig 2020 abgesagt.Am 12. März 2020 öffnet die Buchmesse Leipzig wieder ihre Tore. Mittlerweile ist dies ein Pflichttermin für viele buchbegeisterte u

Zum Artikel

Will ich vom Schreiben leben?

Will ich vom Schreiben leben?

Die Zeit um den Jahreswechsel ist für mich auch immer der Moment, an dem ich über das nachdenke, was ich erreichen möchte. Ich bin zwar keine Freundin von Vorsätzen, aber so ganz ohne Orientierung geh...

Zum Artikel

Die Zwei von der Talkstelle

Die Zwei von der Talkstelle

Die Zeit „zwischen den Jahren“ ist bei mir traditionell eine Phase der Entspannung, des zur Ruhe Kommens. Es wachsen neue Ideen und Pläne in mir, die ich dann im neuen Jahr umsetze

Zum Artikel
0 Kommentare Notizen der Woche 7
Hinterlasse deinen Kommentar

Keine Geschichte verpassen
Gleich eintragen und ich informiere dich bevorzugt über neue Geschichten und Angebote.