Veras Welt

Mein Blog

Juni 2015

Danke an mein Buchstartteam

Danke an mein Buchstartteam

Killerin in Grefrath

Das Schreiben ist ein einsamer Job. Wenn es dann daran geht, den Menschen vom neuen Buch zu berichten, tut es gut, Andere an seiner Seite zu haben. Ich hatte dazu aufgerufen, sich an meinem Buchstartteam zu beteiligen und es haben sich erfreulich viele Interessenten gefunden. Nun ist es an der Zeit, danke zu sagen.

Zum Artikel
Das richtige Buchprojekt auswählen

Das richtige Buchprojekt auswählen

Schreiben

Das neue Buch liegt vor mir. »Tote Models nerven nur« hat das Licht der Welt erblickt und muss nun seinen Weg gehen. Ich kann und sollte nun loslassen und mich dem nächsten Projekt widmen. Doch welches Projekt könnte dies sein? Nicht, dass mir die Ideen fehlten. Im Gegenteil, ich habe ganz viele Ideen. Doch nun muss ich entscheiden, auf welche dieser Ideen ich mich stürzen sollte.

Zum Artikel
Meine erste Buchstartparty

Meine erste Buchstartparty

Killerin in Grefrath Marketing

Am 17. Juni war es so weit: Meine erste Buchstartparty sollte über die Bühne gehen. Seit Monaten hatte ich alles vorbereitet und die Spannung stieg. Doch zuerst gab es einige Hiobsbotschaften. Astrid Korten, die bei der Party moderieren wollte, hatte einen Unfall und konnte nicht kommen. Dann meldete sich auch noch mein Bruder krank, der an dem Abend für die Fotos sorgen sollte. Jeden Tag trafen E-Mails ein, in denen mir potenzielle Besucher ihr Bedauern mitteilten, dass sie nicht zur Party kommen könnten. Würde ich an dem Abend alleine dort sein?

Zum Artikel
Offener Brief an den Buchhandel

Offener Brief an den Buchhandel

Buchhandel Self-Publishing

Liebe Buchhändlerin, lieber Buchhändler, wie kann das sein? Da kommt jemand in Ihr Geschäft, fragt nach meinem Buch und bekommt die Auskunft »Das gibt es nur als E-Book bei Amazon. Bestellen Sie es dort.« Abgesehen von der Tatsache, dass diese Aussage gänzlich falsch ist, dachte ich bisher, dass es das Ziel des lokalen Buchhandels ist, die Kunden durch Service an sich zu binden. Müsste es dann nicht Ihr Ziel sein, diese Kunden, die gezielt nach meinem Buch fragen, zufriedenzustellen und dadurch vielleicht zu regelmäßigen Kunden zu machen?

Zum Artikel
Wie du deinem Buch zum guten Start verhilfst

Wie du deinem Buch zum guten Start verhilfst

Marketing Self-Publishing

Da hat man jahrelang geschrieben, gefeilt und gelitten und dann kommt der Zeitpunkt, an dem das Baby, Verzeihung - das Buch, hinaus in die Welt muss. Dies ist ein besonderer Moment und er ist durchaus vergleichbar mit den ersten Schritten, die ein Baby hinaus in die Welt macht. Bei mir ist heute ein solcher Moment und ich hoffe, ich habe alles getan, um ihn für mein Baby so gut wie nur möglich zu gestalten. Ich möchte dir hier erläutern, wie ich vorgegangen bin, damit es dir hilft, deinem Baby auch einen guten Start zu geben.

Zum Artikel
Wie mich die Buchpreisbindung ausbremste

Wie mich die Buchpreisbindung ausbremste

Marketing

Die Idee hat mich begeistert. Jedem, der mein neues Buch kauft, wollte ich die E-Books meiner beiden bisherigen Bücher schenken. Seit Monaten denke ich nach, wie ich den Start von »Tote Models nerven nur« optimal gestalten könnte. Dazu habe ich viele Blogs amerikanischer Autoren gelesen. Wie macht es Jeff Goins und was rät Tim Grahl? Sie machen es ähnlich. Käufer des neuen Buches erhalten teuere Kurse gratis und andere Dinge. Kurse habe ich nicht. Ich habe nur Bücher, also liegt es nahe, diese zu verschenken. Doch eines habe ich nicht bedacht: In Deutschland haben wir die Buchpreisbindung.

Zum Artikel
Ein Donnerschlag für das eigene Buch

Ein Donnerschlag für das eigene Buch

Social Media Marketing Self-Publishing

Alle Welt soll die Nachricht vom neuen Buch erfahren. Dies ist das verständliche Ziel eines jeden Autors. Aber wir alle kennen diese nervigen Posts, mit denen Autoren versuchen, ihre Bücher in unser Blickfeld zu rücken, und wissen, dass einfach nur »Hallo, mein Buch ist da!« zu posten, eher kontraproduktiv ist. In Zeiten von Social Media versucht man besser, eine Message so zu verbreiten, dass sie sich viral weiterverbreitet. So machen es schon das Weiße Haus, die UNO und viele Unternehmen. Was es dazu bedarf, ist ein Donnerschlag. Oder besser: Thunderclap.

Zum Artikel
Mit ISBN und VLB fit für den Buchhandel

Mit ISBN und VLB fit für den Buchhandel

Self-Publishing Marketing

Das eigene Buch im Buchhandel stehen zu sehen, ist etwas Besonderes. Für Selfpublisher ist es aber nicht leicht, sich diesen Traum zu erfüllen. Es gehört viel Engagement dazu, den Handel auf das eigene Buch aufmerksam zu machen. Nach meiner Erfahrung hat dies im lokalen Umfeld aber gute Erfolgschancen. Doch man sollte sein Buch zuvor fit für den Buchhandel gemacht haben.

Zum Artikel