Veras Welt

Mein Blog

Februar 2014

Erste Antworten zum Liebster Award

Internet Web

Am Wochenende haben die ersten Nominierten auf meine Fragen zum Liebster Award geantwortet.

Zum Artikel
Notizen der Woche 8

Notizen der Woche 8

Leben Notizen der Woche

Jetzt ist das passiert, vor dem ich Angst hatte, seit ich diese regelmäßige Rubrik gestartet habe. Es ist nichts passiert. Na gut, gar nichts passiert ist vielleicht übertrieben. Aber nichts, was für meine Leserinnen und Leser von Interesse sein könnte. Ich habe einfach nur ge- oder überlebt.

Zum Artikel
Nominiert

Nominiert

Internet Web

Kurz bevor die nächste Oscar-Verleihung ansteht, habe auch ich eine Nominierung erhalten. Natürlich war ich sogleich begeistert, als ich die Nachricht bekam. Liebster Award nennt sich die Auszeichnung und nominiert hat mich Marlies Luer. Bei aller Freude darüber, war ich dann doch neugierig, was es mit diesem Award auf sich hat.

Zum Artikel
Flammkuchen und Gespräche

Flammkuchen und Gespräche

Veranstaltung

In der letzten Woche traf sich zum ersten Mal der AutorInnen-Stammtisch Kleine Fische. Für mich war es das erste Treffen mit einer ganzen Gruppe von Autorinnen und Autoren und ich muss gestehen, ich war etwas aufgeregt. Schließlich bin ich ja definitiv noch ein sehr kleiner Fisch im großen Meer der schreibenden Menschen. Der Sengelmannshof in Essen-Kettwig war als Treffpunkt auserkoren.

Zum Artikel
Notizen der Woche 7

Notizen der Woche 7

Leben Notizen der Woche

Die Buddhisten sagen doch immer, man solle den Moment wahrnehmen, die schönen Dinge darin erkennen und nicht darüber hinweg hetzen. Recht haben sie, die Buddhisten. Denn es besteht die Gefahr, dass man gar nicht mitbekommt, was alles Tolles passiert. Diese Woche ging es mir so. Vielleicht lag es am Valentinstag, der am Ende der Woche steht. Den möchte ich als Single eher ignorieren, was angesichts der Herzchen überall aber sehr schwer fällt. Da richte ich meinen Blick doch lieber auf die Ereignisse der Woche.

Zum Artikel
Versteh doch!!!

Versteh doch!!!

Schreiben

Der Leser und auch die Leserin sind manchmal schon dumm. Da schreibt man ganz klar, was Sache ist und sie verstehen nicht, wie es gemeint ist. Damit das nicht passiert, haben sich in der schriftlichen Kommunikation bei E-Mails, SMS und Facebook-Postings hilfreiche Methoden etabliert. Damit kann man den Lesern und Leserinnen genau zeigen, wie sie zu denken haben. Also schreibt man die wichtigen Worte im Satz fett, setzt gleich drei Ausrufezeichen ans Ende oder zeigt mit Großbuchstaben an, dass dieses Wort mehr geschrien denn gesprochen werden sollte. Alles ganz einfach, oder?

Zum Artikel
Notizen der Woche 6

Notizen der Woche 6

Leben Notizen der Woche

Diese Woche bin ich spät dran mit meinen Notizen, sollten sie doch eigentlich freitags erscheinen. Gestern war ich aber nur unterwegs und hatte keine Gelegenheit dazu. Einen Vorteil hat die Verspätung, ich kann nämlich ein gestriges Highlight gleich mit aufnehmen.

Zum Artikel
Vortrag Self-Publishing

Vortrag Self-Publishing

Marketing Self-Publishing Veranstaltung

Hier findet ihr die Präsentation zu meinem Vortrag Self-Publishing - Mein Buch veröffentlichen und noch ein paar hilfreiche Links.

Zum Artikel
Abgeliefert

Abgeliefert

Self-Publishing

Jeder gewerbliche oder nicht gewerbliche Verleger in der Bundesrepublik Deutschland ist verpflichtet, von seinen Medienwerken zwei Pflichtexemplare kostenlos an die Deutsche Nationalbibliothek abzuliefern. Als Self-Publisher bin ich, wie der Begriff schon sagt, selbst der Verleger, also muss ich von meinen Werken die geforderten Pflichtexemplare abliefern. Mit Aufkommen neuer Services im Internet, die Bücher nach Bedarf drucken, und mit dem immer populärer werdenden eBook hat sich die Welt geändert und die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) trägt dem Rechnung. Es stellte sich für mich nun die Frage, was ich wie abzuliefern hatte.

Zum Artikel