Hier soll es um das Schreiben und was dazu gehört gehen. Um meine Geschichten, die Hintergründe, die Qualen und Freuden beim Schreiben und alle Bemühungen, die Menschen auf mein Tun aufmerksam zu machen.

Der Anfang muss packen

Wenn ich durch einen Buchladen stöbere oder mich im Online-Shop nach neuem Lesematerial umschaue, dann gibt es immer die gleiche Reihenfolge, wie ich mich dem Werk nähere. Zuerst ist da der Titel, dann das Cover. Es folgt der Klappentext und wenn dies alles lockt, lese ich den Anfang. Wenn der mich nicht packt, lege ich das Buch zurück ins Regal. Es soll zwar auch Leute geben, die zuerst das Ende lesen, aber ich gehöre nicht dazu und bin damit bei der Mehrheit. Der Beginn der Geschichte, oft sogar der erste Satz, sind ganz entscheidend dafür, ob ich ein Buch weiterlese oder nicht. Doch es erscheint mir, dass dies vielen Autoren nicht bewusst ist.

Weiterlesen

Wohin des Weges, neobooks?

Es war im Oktober 2012. Ich wollte es mal mit diesem neuen Ding namens Selfpublishing ausprobieren und suchte nach Plattformen, die mir dabei helfen konnten. Ich bin bei neobooks gelandet und seitdem veröffentliche ich meine Bücher immer dort. Mittlerweile schließe ich aber Tolino und Amazon von der Belieferung durch neobooks aus. Aber dies wird zukünftig nicht mehr erlaubt. Ein Grund, um mal bei neobooks nachzufragen, wohin der Weg für die Plattform gehen wird.

Weiterlesen

Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung? - Die Blogparade

Noch 49 Tage dann öffnet die Buchmesse Leipzig ihre Tore. Überall laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Schon vor Monaten sind Zimmer gebucht worden, die nun bald genutzt werden. Im März werden sich wieder Tausende auf den Weg dorthin machen, um Menschen zu treffen, sich zu zeigen und Buchluft zu schnuppern. Es ist der richtige Zeitpunkt, um alle Blogger aufzufordern, ihre Sicht der Dinge in einer Blogparade zu schildern: Lohnt sich der Messebesuch oder ist er reine Geldverschwendung?

Weiterlesen

Was bringt ein Meet & Greet?

Die nächste Buchmesse in Leipzig nähert sich im Laufschritt. Leipzig ist im Gegensatz zu Frankfurt eher eine Messe für Leserinnen und Leser. Es könnte also Sinn machen, sich dort als Autorin zu präsentieren. Doch wie stellt man das an? Alle reden von Meet & Greet. Ist das wirklich das Richtige für mich?

Weiterlesen

Das gedruckte Buch: Drucken lassen oder Komplettanbieter?

Für viele ist es nach wie vor etwas Besonderes, das eigene Werk als gedrucktes Buch in Händen halten zu können. Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen. Man kann die Dienste von Komplettanbietern, wie BoD, epubli oder tredition, nutzen. Oder man macht es, wie ich, und organisiert den Druck der Bücher selbst. Dann stellt sich natürlich die Frage, welchen Druckdienstleister man nutzen möchte. Die folgenden Faktoren haben zu meiner Entscheidung geführt.

Weiterlesen

Du kommst hier nicht rein! Verschlossene Türen für Selfpublisher

Vor ziemlich genau vier Jahren habe ich meine ersten vorsichtigen Schritte ins Selfpublishing gemacht. Seitdem hat sich viel verändert. Selfpublishing ist ein fester Bestandteil des Buchmarktes und es haben sich viele Türen geöffnet. Bei meiner Tour durch den Buchhandel habe ich beispielsweise keine Ablehnung erfahren, nur weil ich Selfpublisherin bin. Das war vor vier Jahren noch anders. Ist also alles prima?

Weiterlesen

Wie macht man Werbung?

Am Wochenende habe ich die diversen Autorengruppen durchforstet und mir angesehen, welche Fragen dort gestellt werden. Da wird nach technischen Tipps zu verschiedenen Programmen oder Portalen gesucht. Oder jemand fragt, wie man das eine oder andere Wort schreibt. Eine Frage habe ich öfter gefunden. »Wie macht ihr Werbung für euer Buch?« Diese Frage ist viel zu pauschal, als das man sie einfach beantworten könnte. Daher möchte ich einmal die grundsätzlichen Fakten zur Buchwerbung zusammenstellen.

Weiterlesen

Vor dem Schreibstart: Wie ist der Pitch für mein Buch?

Jede Geschichte braucht einen Aufhänger. Etwas, dass die Handlung beginnen lässt. Mir geht es oft so, dass ich etwas sehe oder erlebe und dann denke »Oh, darüber sollte ich mal ein Buch schreiben«. Doch oft entpuppt sich dann diese Grundidee als nicht tragfähig genug, um daraus eine fesselnde Geschichte zu entwickeln. Daher versuche ich, aus einer solchen Grundidee immer erst den Pitch für die zukünftige Geschichte zu entwickeln. Und nur, wenn mir dies gelingt, tauche ich tiefer in das Projekt ein.

Weiterlesen

Lohnt sich tolino media?

Vor gut einem Jahr ist tolino media gestartet, um der Dominanz von Amazon mit seinem KDP-Programm etwas entgegenzusetzen. Für mich persönlich war schnell klar, dass ich auch bei tolino media veröffentlichen würde, da ich von Exklusivität für einen Anbieter nichts halte. In Selfpublisherforen sehe ich aber immer wieder Diskussionen, ob sich die Veröffentlichung bei tolino media lohnt. Die Meinungen gehen auseinander. Ich habe nachgefragt und Jördis B. Schulz von tolino media hat mir geantwortet.

Weiterlesen