Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung? - Die Blogparade

Noch 49 Tage dann öffnet die Buchmesse Leipzig ihre Tore. Überall laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Schon vor Monaten sind Zimmer gebucht worden, die nun bald genutzt werden. Im März werden sich wieder Tausende auf den Weg dorthin machen, um Menschen zu treffen, sich zu zeigen und Buchluft zu schnuppern. Es ist der richtige Zeitpunkt, um alle Blogger aufzufordern, ihre Sicht der Dinge in einer Blogparade zu schildern: Lohnt sich der Messebesuch oder ist er reine Geldverschwendung?


Messen sind Treffpunkte


Die wesentliche Funktion einer Messe ist es, alle Beteiligten an einen Ort zu holen und so den Austausch zu fördern. Im klassischen Sinne soll der Anbieter mit dem Käufer zusammengebracht werden. Aber es gibt viele Interessengruppen, die sich dort zusammenfinden. Im Falle der Buchmesse sind es vielleicht Autoren und Verlage, Blogger untereinander, Selfpublisher und Leser, Presse und Verbände. Die Messe ist ein großer Sammelplatz aller Beteiligten.

Dabei zu sein gibt ein gutes Gefühl


Eine große Motivation, die Kosten und Mühen eines Messebesuchs auf sich zu nehmen, ist daher das Gefühl, dazu zu gehören. Wenn ich es aus meiner Sicht schildern darf, dann ist dies sogar der wesentliche Antrieb. Gerade als Selfpublisherin bin ich die meiste Zeit mit mir und meinen Ideen alleine. Demnächst in Leipzig viele nette Kollegen treffen zu können, ist ein Hauptantrieb für mich. Also lohnt sich der Messebesuch alleine schon für das gute Gefühl?

Es gibt konkreten Nutzen


In diesem Jahr wird es mein zweiter Besuch in Leipzig sein. Vier Mal war ich in Frankfurt. Ich kann also durchaus ein Fazit über einige Messebesuche ziehen. Dabei kann ich feststellen, dass es ich ganz konkreten Nutzen aus diesen Besuchen ziehen konnte:
  • Es sind Kontakte entstanden, die später zu konkreten Aktionen geführt haben.
  • Eine Messeeinladung hat mir Presseresonanz gebracht, die mein Image stark verbessert hat.
  • Es hat mein Selbstbewusstsein als Autorin gestärkt.

Man kann also sagen, dass es sich für mich gelohnt hat. Ist dies bei dir auch so?

Wir wollen alles wissen


Es ist nur meine ganz persönliche Erfahrung und die hängt sehr mit mir und meiner Person zusammen. Wenn ich an meinen ersten Besuch in Frankfurt denke, wäre ich damals zu ganz anderen Schlüssen gekommen. Daher ist es wichtig, alle Seiten des Themas Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung zu beleuchten. Und was eignet sich besser dazu, als eine Blogparade. Schreibe also deine Erfahrungen, Gedanken und Tipps dazu in einen Artikel.
  • Warum gehst du auf Messen?
  • Warum bleibst du lieber zu Hause?
  • Was waren deine besten Messemomente?
  • Was waren deine schlimmsten Erfahrungen?
  • Wo hast du viel Geld in den Sand gesetzt?
  • Wo sind tolle Dinge aus deinem Besuch entstanden?
  • Was sind deine ultimativen Tipps für den Messebesuch?
  • Welche Orte, Termine oder Menschen sollte sich kein Messebesucher entgehen lassen?
  • Und, und , und


Ganz egal, was du uns zum Thema Messebesuch mitteilen möchtest, schreib es in einen Artikel, verlinke zu dieser Seite und trage den Link zu deinem Beitrag in einen Kommentar ein. Vergiss nicht, dir die Beiträge der anderen anzusehen, zu kommentieren und über deine Kanäle zu verbreiten. Lass uns eine umfassende Betrachtung zum Thema Messebesuch aufbauen.

Die Blogparade »Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung« ist hiermit offiziell gestartet und sie endet am 19. März 2017, also kurz bevor viele von uns nach Leipzig aufbrechen werden. Legen wir also los!

Teile den Artikel:

6 Kommentare Messebesuch - Gewinn oder Geldverschwendung? - Die Blogparade

Hinterlasse deinen Kommentar

    Gravatar Image Buchgefieder 05.02.2017 15:58:23

    Teuer, aber mit viel Herz

    Hallo liebe Vera,

    eine tolle Idee für eine Blogparade, die ich mir in den letzten beiden Tage mal durch den Kopf habe gehen lassen. Das hier ist dabei herausgekommen:

    { Link }

    Ganz liebe Grüße

    Karin

      Gravatar Image Vera Nentwich 06.02.2017 09:17:54

      Teuer, aber mit viel Herz

      Hallo Karin,

      danke, dass du die Parade mit deinem Beitrag eröffnest und einen Einblick in deine Buchbloggerinnenseele gewärst.

      Herzlichen Gruß,

      Vera

      Gravatar Image neobook 10.02.2017 13:51:45

      Tipps, damit du auf der Buchmesse gut gewappnet bist

      Liebe Vera, liebe Blogger,

      gerne beteiligen wir uns von neobooks auch an deiner Blogparade, die wir ganz toll finden.

      Für alle Autoren und Leser, die gerade mitten in der Planung für die nächste Buchmesse stehen, haben wir wichtige Tipps zusammengestellt, damit ihr gut vorbereitet zur nächsten Messe fahrt.

      https://www.facebook.com/pg/neobooks/photos/?tab=album&album_id=823520817668880

      Außerdem findet in Leipzig wieder unser tolles Community-Event statt, das dieses Jahr besonders für alle romance-Blogger interessant ist. Aber schaut selbst :)

      https://www.neobooks.com/marketing/leipziger-buchmesse-2017

        Gravatar Image Vera Nentwich 10.02.2017 13:54:34

        Tipps, damit du auf der Buchmesse gut gewappnet bist

        Hallöchen,

        freut mich, dass ihr dabei seid. Dann bin ich gespannt auf euren Beitrag.

        Herzlichen Gruß,

        Vera

        Gravatar Image Kari Lessír 14.02.2017 19:39:24

        Großes »Familien«-Treffen

        Liebe Vera,

        dein Blogartikel trifft einen Nerv. Ich musste mir einfach darüber Gedanken machen – und sie in einem Beitrag ausformulieren. Ich habe sie dir hier mal verlinkt: https://www.kari-lessir.de/2017/02/14/was-treibt-mich-eigentlich-zu-buchmessen/

        Deine Blogparaden (und Blogartikel) sind wie immer sehr interessant und vielschichtig. Ich bin gespannt, welche Aussagen noch während der Laufzeit zu lesen sein werden.

        Viele Grüße

        Kari

          Gravatar Image Vera Nentwich 15.02.2017 09:26:00

          Großes »Familien«-Treffen

          Hallo Kari,

          toll, dass du bei meiner Blogparade dabei bist. Aber schade, dass wir uns in Leipzig nicht sehen. Wird ja eigentlich mal Zeit.

          Herzlichen Gruß,

          Vera