13 Buchhandlungen an einem Tag

Machen wir uns nichts vor. Bei allen Möglichkeiten im Web ist und bleibt es etwas Besonderes, das eigene Buch im Buchladen stehen zu sehen. Nach wie vor werden die Hälfte der Bücher über den stationären Buchhandel verkauft. Für mich Grund genug, die Buchhandlungen in meiner Region auf meine Bücher aufmerksam zu machen. Was würde mich dort erwarten?


Warum sich um den Buchhandel bemühen?

Einen ganzen Tag über die Lande fahren mit ungewissen Ausgang? Was sind die Gründe für diesen Aufwand? Mich haben gleich mehrere Faktoren bewogen, mir diese Mühe zu machen:
  • Erfolgreiche Pressearbeit
    In den letzten Jahren ist es mir immer wieder gelungen, mit meinen Büchern in der regionalen Presse auf Resonanz zu stoßen. Auch zum Start von »Liebe vertagen, Mörder jagen« deutet sich dies wieder an. Wenn Menschen beim Lesen eines Artikels den Impuls verspüren, das Buch zu erwerben, sollte dies möglichst einfach für sie möglich sein. Doch viele Menschen denken bei Buchkauf nicht an Amazon & Co., sondern an ihre Buchhandlung am Ort. Wenn sie dort aber erst einmal auf fragende Gesichter stoßen, wenn sie sich nach meinem Buch erkundigen, ist das dem Verkauf wenig förderlich. Ein Buchhändler, der das Buch kennt und womöglich sogar mag, wird ganz anders auf die Nachfragen reagieren.
  • Ältere Zielgruppe
    In den letzten Jahren musste ich feststellen, dass meine Zielgruppe eher etwas älter und nicht durchweg internetaffin ist. Aus Rückmeldungen der vergangenen Jahre weiß ich, dass Buchverkäufe verloren gegangen sind, weil Interessenten bei Buchhandlungen aus Unwissenheit abgewiesen worden sind. Dies möchte ich vermeiden.
  • Buchhändler sind Multiplikatoren
    Nicht selten sind die Buchhändlerinnen und Buchhändler in den kleineren Orten im lokalen Kulturleben fest verankert. Sie können Kontakte schaffen und meinen Namen bekannter machen.
  • Regionaler Kontext im Buch
    Meine Krimis »Tote Models nerven nur« und »Liebe vertagen, Mörder jagen« spielen in der Region. Dies ist ein willkommener Aufhänger für den Buchhandel.

Gute Vorbereitung muss sein


Mir war klar, dass mein Auftritt in den Buchhandlungen überzeugend sein muss. Daher habe ich mich entsprechend vorbereitet. Aus Gesprächen mit Buchhändlerinnen weiß ich, dass sie es zu schätzen wissen, wenn sie vom Verlag bzw. in diesem Fall von mir gut informiert werden. Über ein Leseexemplar des Buches freuen sie sich sehr. Daher habe ich ein Infopaket, bestehend aus Leseexemplar, Infoblatt mit allen Details zum Buch, Plakaten und Lesezeichen als Werbematerial, zusammengestellt. Eigentlich wollte ich noch Leseprobenheftchen beilegen, aber bei diesen hat sich leider der Drucktermin verschoben.
Zusätzlich wusste ich, dass ich mit bevorstehenden Presseveröffentlichungen punkten können würde. Schließlich hatte ich aufgrund meiner bereits versendeten Pressemitteilung zum Buchstart bereits konkrete Rückmeldungen der Medien erhalten. Mir war klar, dass die Buchhändler großes Interesse daran haben, Presseberichte über Bücher in ihrem Geschäft aufzugreifen
Zudem habe ich seit Beginn des Jahres eine wichtige Voraussetzung für die Präsenz im Buchhandel erfüllt. Meine Bücher sind im Barsortiment erhältlich. Darüber hinaus sind meine Bücher professionell gestaltet und produziert.
So recherchierte ich die Buchhandlungen im Umkreis und legte meine Route unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten fest. Am Donnerstag, den 1. September um 9 Uhr sollte es losgehen.

Der Buchhandel freut sich über Informationen

Es war ein anstrengender Tag. Dies hatte ich unterschätzt. Aber es war auch ein sehr positiver Tag. Es gab keine Buchhandlung, die irgendwie negativ reagiert hätte. Dies bestätigte meine Erfahrung meiner ersten kurzen Buchhandlestour von vor acht Monaten. Natürlich war die eine oder andere Buchhändlerin etwas zurückhaltend, aber das ist verständlich, wenn eine völlig unbekannte Autorin vor einem steht. Es gab aber auch einige Buchhandlerinnen und Buchhändler, die meinen Besuch sehr positiv, ja sogar begeistert aufgenommen haben. Die Tour war auf jeden Fall ein Erfolg. Ich habe meine Erlebnisse in einem Video zusammengefasst.

Alle Einzelberichte gibt es im Facebook-Event zur Tour.
Möchtest du deine Lieblingsbuchhandlung auch informieren? Dann nenne sie mir und ich sende ihr ein Infopaket. Wie es geht, steht hier in meinem Artikel.

Lohnt sich der Aufwand?

Für das Gefühl war es sicher ein Erfolg. Ob es sich auch in Verkäufen auszahlt, kann ich jetzt noch nicht sagen. Das Buch erscheint am 23. September. Ich werde sehen, ob die Bestellungen über das Barsortiment zunehmen. Zusätzlich habe ich überall bereitwillig die Kontaktinformationen bekommen und ich werde diese nun nutzen, um die Buchhändlerinnen und Buchhändler regelmäßig zu informieren. Es gab einige Gespräche über Lesungen und die Zukunft wird zeigen, ob sich daraus etwas entwickelt.
Für mich fühlt es sich so an, dass ich mit dieser Tour einen guten Schritt getan habe, ein kleines Bisschen mehr im Buchmarkt einzutreten. Wir werden sehen, was sich daraus entwickelt.
Teile den Artikel:

Gefällt dir der Artikel und mein Blog?

Dann spendiere mir doch einen Kaffee.

5 Kommentare 13 Buchhandlungen an einem Tag

Hinterlasse deinen Kommentar

    Gravatar Image Evy 06.09.2016 19:12:53

    ein kommy

    Erstmal: Es gibt Papier-leseproben? Ich bin begeistert :-)

    Ich finde die Idee mit dem Video toll und sehr aufwändig gemacht. Nur der Schnitt ist nicht optimal, aber.. naja... Und beim nächsten Mal bitte einen Richtungspfeil einbauen :-)

    Warst du angemeldet oder bist du "spontan" hingefahren?

      Gravatar Image Vera Nentwich 07.09.2016 09:09:47

      ein kommy

      Hallo Evy,

      ja, das mit den Pfeilen ist mir im Nachhinein auch aufgefallen.

      Ich hatte mich nicht angemeldet, sondern bin einfach losgefahren.

      Herzlichen Gruß,

      Vera

      Gravatar Image Jan 11.12.2016 19:51:25

      Erfahrung?

      Hallo,

      ich scheue den Schritt in die Buchhandlungen selbst noch etwas, daher:

      Hast du in den vergangenen zwei Monaten Erfahrungen gemacht, ob sich die Mühe gelohnt hat?

      Viele Grüße,

      Jan

        Gravatar Image Vera Nentwich 12.12.2016 09:44:42

        Erfahrung?

        Hallo Jan,

        die massenhaften Buchbestellungen seitens des Buchhandels hat es bisher leider nicht gegeben. Ich sehe diese Aktivitäten aber auch als Teil einer langfristigen Strategie. Frei nach dem Motto "Steter Tropfen hölt den Stein".

        Im Buchmarketing habe ich generell gelernt, dass man bei allem Geduld braucht und nie erwarten sollte, eine Aktion würde unmittelbar zum Erfolg führen. Es sind immer viele Schritte und viel Zeit, die dann letztlich ein Ergebnis bringen. Daher kann ich dich nur ermutigen, loszugehen.

        Herzlichen Gruß,

        Vera

          Gravatar Image Jan 14.12.2016 21:24:50

          Erfahrung?

          Hi Vera,

          danke für deine Antwort, dann muss ich wohl mal über meinen Schatten springen, bisher sind meine Aktionen rein digital :)

          Viele Grüße, Jan