Welche ist deine Lieblingsbuchhandlung?

In seinem Lieblingsbuchladen an den Regalen vorbei zu schlendern, sich von den Büchern inspirieren zu lassen, und mal in das eine oder andere Werk hinein zu blättern, ist etwas ganz Besonderes. Buchhandlungen haben eine ganz eigene Wohlfühlatmosphäre und jeder hat seine Stammbuchhandlung. Vielleicht weil sie auf dem Weg zur Arbeit liegt oder weil man dort genau weiß, welches Buch interessieren könnte. Genau diese Buchhandlung möchte ich kennenlernen und deshalb fordere ich dich auf:

Weiterlesen

Die Widersprüche im Buchmarketing

Wie erreiche ich meine potenziellen Leser? Mit dieser Frage beschäftigen sich unzählige Selfpublisher. Sieht man sich an, welche hauptsächlichen Probleme bei der aktuellen Selfpublishing-Befragung genannt wurden, so rangiert Marketing einsam an der Spitze. Dementsprechend voll ist das Netz mit entsprechenden Ratgebern. Ich habe sie zwar nicht alle gelesen, aber sehr viele. Und ich versuche, die Tipps umzusetzen, doch immer wieder stoße ich dabei auf ganz zentrale Widersprüche.

Weiterlesen

Wie Leser Autoren quälen

Machen wir uns nichts vor. Autoren sind von ihren Lesern abhängig. Diese entscheiden darüber, ob die Autorin und der Autor glücklich sind oder sich mit dem Gedanken befassen, ihre kurze Karriere jäh zu beenden. Denn ein Buch ist für Leser geschrieben und ohne diese und deren Zuspruch fehlt ein Teil dieser Lebensgemeinschaft. Dies macht die Autorinnen und Autoren sensibel und lässt unbedachte Handlungen der Leserinnen und Leser zur Qual werden. Ich möchte heute für Aufklärung sorgen, um die Zahl der Verletzungen zukünftig zu verringern.

Weiterlesen

Jede Stärke braucht seine Social Media Plattform

Wenn man sich damit befasst, Social Media für sein Autorenmarketing zu nutzen, steht man vor einer Vielzahl von Plattformen und regelmäßig werden neue gehypt. Facebook muss sein, sagen die Experten. Und was noch? Ich habe alle möglichen Plattformen mal besucht und überall erste Schritte gemacht. Doch bei vielen habe ich schnell festgestellt, dass ich keinen richtigen Draht dazu entwickeln kann. Muss ich mich dennoch zwingen, diese Plattformen zu nutzen?

Weiterlesen

Krimi, Provinzkrimi, Niederrheinkrimi oder was?

Letztens habe ich mich mal im Buchladen umgesehen und näher betrachtet, was so auf den Buchcovern steht. Dabei ist mir aufgefallen, dass eigentlich immer ein Genre angegeben ist. Mal ist es eher grob eingegrenzt, wie Roman, Krimi oder Thriller und ein anderes Mal enger definiert, wie Provinzkrimi oder gar Alpenkrimi. Ich solte auch eine Einordnung auf mein kommendes Buch setzen. Doch nur welche?

Weiterlesen

#webseidank: Das Gute am Web und was das mit Wien zu tun hat

Das Web mit all seinen Facetten und Möglichkeiten ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Dabei gibt es durchaus Menschen in meinem Umfeld, die nur sehr wenig mit den neuen Technologien zu tun haben und mich manches Mal genauso skeptisch und irritiert betrachten, wenn ich von meinen Erlebnissen im Web berichte, wie ich sie mustere, wenn sie im Telefonbuch blättern, statt einen Namen zu googeln. Für sie ist das Web gefährlich, böse und undurchschaubar. Für mich ist es eine unendliche Quelle großartiger Möglichkeiten und am besten kann ich dies an meinen Besuchen in Wien erläutern.

Weiterlesen

Warum genau dieser Buchtitel?

In den letzten Wochen habe ich überlegt, diskutiert, Ideen gesammelt und alle Menschen befragt, die mir über den Weg liefen. Alles mit dem Ziel, den richtigen Titel für mein kommendes Buch zu finden. Viele von euch haben Ideen beigesteuert und an der Umfrage teilgenommen. Nun ist eine Entscheidung getroffen und ich möchte euch erläutern, welche es ist und warum ich sie so getroffen habe.

Weiterlesen